dasFilet
dasFilet
dasFilet
trenner
trenner
Suche
trenner
trenner
Karte
trenner
trenner
Archiv
trenner
trenner
Links
trenner
trenner
Sponsoren
trenner
trenner
About
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
Wurst & Moritz: Luft nach oben
23.03.2012
currywurst
einfache-kuche
take-away
fast-food

Das Restaurant: Nach dem "Curry one" an der Friesenbergstrasse hat in Zürich bereits der zweite Schnellimbiss geöffnet, der sich dem deutschen Klassiker Currywurst annimmt. Das "Wurst & Moritz" am Escher-Wyss-Platz ist ein wirklich schön gestaltetes Lokal in warmem Rot, und weil das nicht reicht, hat es noch eigens getextete und gezeichnete Comics an der Wand. Es gibt einen Hochtisch mit Sitzplätzen für etwa 12 Personen sowie weitere Stehtische. Wer allerdings nicht stehen will, sollte mittags vor 12 Uhr da sein, an den ersten Tagen nach der Eröffnung am 1. März war das Interesse an der neuen Wurst gross.

Das Essen: Neben der "eigens für 'Wurst & Moritz' erschaffenen Currywurst" (Eigenwerbung) gibt es auch Schweins- und Kalbsbratwürste sowie Cervelats, Poulet und sogar eine Vegiwurst. Eine Vegiwurst ist etwa so, als würde man überzeugten ÖV-Benutzern ein Autolenkrad an den Sitz im Zug montieren. Die Currywurst gibt es in verschiedenen Menüs mit oder ohne Pommes und sogar eine Currywurst mit echtem Gold sowie ein Glas Prosecco (35 Franken). In der Spitzengastronomie kommt der dekadente Blödsinn, etwa Dessertkomponenten mit Gold zu verzieren, auch vor. Edelmetall auf einer Wurst zu platzieren, ist eine ganz neue Dimension gastronomischen Blödsinns.

Jetzt zum Klassiker: Die Currywurst ist gut, schmeckte mir aber etwas zu sehr nach gewöhnlicher Kalbsbratwurst, das heisst, der Milchanteil ist zu hoch. Das kennt man aus Berlin anders. Hervorragend ist die Sauce, die es in drei Schärfegraden gibt (klassisch, fruchtig, scharf). Die klassische Sauce (vom Strenekoch, so heisst es) hat eine schöne Schärfe, einen feinen Currygeschmack und eine gut ausbalancierte Süsse. Auch das kräftige, dunkle Brot ("Max"), das es zur Wurst gibt, ist ausgesprochen fein. Luft nach oben gibt es bei den Pommes frites. Sie waren mir zu schlapp, nicht gut genug frittiert und innen mehlig.

An dieser Stelle etwas Besserwisserei: Pommes frites muss man zweimal frittieren. Die Enzyklopädie "Larousse Gastronomique" gibt folgende Anweisung: "Die Kartoffeln in 1 cm breite und 7 cm lange Stifte schneiden und diese in sehr heissem Fett (160 °C) vorfrittieren. Warten, bis das Frittierfett seine Temperatur wieder erreich hat, und die Kartoffeln wie bei Pont-Neuf-Kartoffeln goldbraun frittieren." Der zweite Frittiervorgang sollte bei 180 °C unmittelbar vor dem Servieren erfolgen. Vielleicht war aber auch einfach die Hektik im "Moritz" an den ersten Tagen zu gross, worunter die Sorgfalt an der Fritteuse litt.

Fazit: Bei Currywurst mit Brot, Pommes und Bier oder Softdrink kriegen Ernährungsberaterinnen nur schon vom Hörensagen Cholesterinprobleme. Aber schelchter als Kebap oder Pizza ist das gesundheitstechnisch auch nicht. So gesehen ist das "Wurst & Moritz" eine gute neue Variante der Schnellverpflegung. Und die Pommes frites werden hoffentlich noch...

Restaurant:Wurst & Moritz
Adresse:Escher-Wyss-Platz, 8005 Zürich
Öffnungszeiten:Tägl. 11-21, Do -24, Fr/Sa -5 Uhr. Sonntags geschlossen
Kommentare:
Moritz
Hallo David, Vielen Dank für deine Inputs. Wir geben uns Mühe, dass die Pommes Frites beim nächsten mal noch etw. goldbrauner werden. Wie du bereits richtig bemerkt hast, wurden wir in den ersten 2 Tagen regelrecht überrannt. Wir haben aber bereits Massnahmen getroffen, damit die Pommes zukünftig perfekt goldbraun frittiert werden. Die Currywurst wurde absichtlich vom Sternekoch/Metzger/Gewürzler an die Saucen angepasst, damit diese optimal zur Geltung kommen. Wir überlegen uns aber die "typische" Currywurst, wie man Sie von Berlin kennt, als Monatswurst ins Sortiment aufzunehmen resp. zu testen. Bitte habe noch ein wenig Geduld. Dein Moritz www.wurstundmoritz.com
Name:
Kommentar:
trenner
trenner