dasFilet
dasFilet
dasFilet
trenner
trenner
Suche
trenner
trenner
Karte
trenner
trenner
Archiv
trenner
trenner
Links
trenner
trenner
Sponsoren
trenner
trenner
About
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
Marina, Lachen: Steaks im Sonnenuntergang
09.08.2012
einfache-kuche
steakhouse
grill
rindfleisch
romantisches-lokal

Das Restaurant: Wer sein Haus an einen See bauen kann, hat schon einmal grosses Glück. "The Steakhouse" im "Hotel Marina" in Lachen SZ liegt perfekt am oberen Zürichsee am kleinen Hafen des verschlafenen Ortes. Hier treffen sich Leute, die sich ein Boot auf dem See leisten können, Söhne, deren Väter sich ein Boot leisten können, aber auch ganz normale Leute, denen es hier gefällt. Szenig, wie man es aus Zürich kennt, wirkt das Lokal trotzdem nicht, die unterschiedlichen Gäste fügen sich sehr selbstverständlich zueinander.

Das Essen: Hierher kommt man um Fleisch zu essen, allenfalls Fisch, keinesfalls aber Vegetarisches, auch wenn es zwei Alibi-Gerichte auf der Karte hat. Die Karte ist übersichtlich, die Preise fair: für 400g US-Rindsfilet (hormonfrei, wie die Karte verspricht) bezahlt man Fr. 90.-, 150g gibt es für Fr. 48.-. Weil das Rindsfilet aber nicht viel über das Können des Mannes am Grill aussagt, bestelle ich ein Beef Club Steak, das aus der Schweiz kommt und in der Kälte (trocken), ohne vorher vakuumiert zu werden, reift. Der Kellner kann leider nicht genau erklären, um was für Stück es sich handelt, er zeigt aber auf seine Rippen, woraus man schliessen könnte, dass es ein Côte de Boeuf sein könnte, was es aber nicht war. Vermutlich war es ein Rumpsteak bzw. der eine Teil des T-Bone ohne Filet.

Ich starte aber mit dem Steakhousesalat (Fr. 13.-) mit Gemüsestreifen, Croutons und einer Sauce, die leider zu sehr nach Convenience-Produkt schmeckt. Vielleicht tue ich der Sauce unrecht, und sie war selbst gemacht, aber überzeugend war sie nicht.

Das Convenience-Problem tauchte im Hauptgang am Rande nochmals auf, meine 350g Steak (Fr. 79.-) wurden mit drei Saucen geliefert: eine scharfe Salsa, ein Kräuterbutter und eine Café de Paris. Den beiden letzgenannten fehlte leider das gewisse Etwas, sie schmeckten nicht anders, als Produkte desselben Namens, die man beim Grossverteiler kauft. Da wäre mir eine gute, selbstgemachte Chimichurri-Sauce, wie sie die "Bärengasse" in Zürich serviert, lieber gewesen. Perfekt gebraten aber war das Fleisch, schön rosa mit dezentem Holzkohleparfüm und einen wunderbaren fleischigen Geschmack. Die Pommes Frites, über die mir ein erfahrener Gastrokritiker einmal sagte, sie seien ein gutes Messinstument für die Qualität einer Küche, lässt sich nur Gutes sagen. Sie waren frisch und genau richtig frittiert.

Fazit: In seiner Kerndisziplin, dem Fleischbraten, ist das "Steakhouse" sehr gut, an Details, die natürlich Geschmackssache sind, lässt sich vielleicht noch arbeiten. Und der Service, auch wenn er durchaus freundlich war, muss über das Fleisch Bescheid wissen. Im Vergleich mit dem "Goodman" im Zürich, das beste Steakhouse, das ich kenne, fehlen dem "Marina" noch ein paar Zentimeter nach ganz oben.

Atmosphäre: Perfekt für einen entspannten (oder romantischen) Abend am See, man wird ein bisschen gesehen und sieht, und wenn Richtung Zürich die Sonne untergeht, ist das ein sehr schöner Ort.

Preise: Gutes Fleisch muss seinen Preis haben, wem das zu viel ist, der soll keines essen. Fr. 105.80 für ein Steak mit Pommes, einen Salat, zwei Cola und ein Espresso ist kein Sonderangebot. Aber nochmals: Fleisch muss teuer sein.

Restaurant:The Steakhouse im Marina Lachen
Adresse:Hafenstrasse 4, 8853 Lachen
Öffnungszeiten:Täglich geöffnet
Kommentare:
Name:
Kommentar:
trenner
trenner