dasFilet
dasFilet
dasFilet
trenner
trenner
Suche
trenner
trenner
Karte
trenner
trenner
Archiv
trenner
trenner
Links
trenner
trenner
Sponsoren
trenner
trenner
About
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
trenner
Andreas Caminada macht jetzt auch ein Heftli
11.12.2012
andreas-caminada
schauenstein
magazin
sandro-steingruber

Der Anlass: Andreas Caminada, umtriebiger Spitzenkoch, ist seit gestern auch noch Herausgeber eines Magazins, das seinen Namen trägt. "Caminada" erscheint zweimal jährlich in einer Auflage von bisher 8000 Stück und zu einem Preis von 28 Franken (Jahresabo Fr. 52.-). Damit ist es günstiger als ein A-la-carte-Gericht in Caminandas "Schloss Schauenstein". Der Bündner Spitzenkoch hat damit innert kurzer Zeit einige Nebenschauplätze zu seiner Haupttätigeit in Fürstenau eröffnet. Zur Arbeit im "Schloss Schauenstein" (3 Michelin-Sterne, 19 GM-Punkte) kommen mittlerweile die Dependence "Remisa - La Tavalanda" gleich nebenan, wo Gesellschaften bewirtet werden können, oder wo man sich nachmittags zum Kaffee trifft. Demnächst startet auch der Edel-Catering-Service A Casa, den Caminada mit Sandro Steingruber, einem langjährigen Freund, gegründet hat.

Nun aber das Magazin, das Caminada an Stelle eines Kochbuchs lanciert hat: Mit der Form des Hefts geht der Spitzenkoch eigene Wege und eröffnet sich neue Möglichkeiten, die ein aufwendig produziertes Kochbuch nicht bieten kann, da es rasch veraltet. "Caminada" wurde konzipiert von dem Journalisten Hans Georg Hildebrand und den Designerinnen Nina Thoenen und Ulrike Beling, die unter anderem die "Schweizer Illustrierte" überarbeitet haben oder für die Optik von "SI Gruen" (beide Ringier) verantwortlich sind.

Das 88 Steiten starke Magazin lebt von der grandios inszenierten Foodfotografie, kurzen Texten und schönen Rezepten. Eine gute Idee sind dazu die Karteikärtchen mit 18 weiteren Rezepten wie Magenbrot, Früchtechutney oder Schokoladenstreusel, die man herausnehmen kann, und die man dank ihres kompakten Formats überall verstauen kann.

Die Party: Andreas Caminada hat sein Magazin gestern in Zürich einem ausgewählten Publikum vorgestellt. In der Galerie Guye trafen sich unter anderem die Spitzenköche Tanja Grandits ("Stucki"), Rico Zandonella ("Kunststuben"), Sven Elverfeld ("Aqua", Wolfsburg) oder die Nachwuchshoffnung Nenad Mlinarevic, der im kommenden Frühling sein "Focus" im komplett renovierten "Parkhotel Vitznau" eröffnet, und von dem man in Zukunft hoffentlich noch viel sprechen wird. Dazu gab es Häppchen vom Schloss, Thunfisch, Schinken oder ein Mandel-Apfelkuchen wurden aufgetragen.

Kommentare:
Name:
Kommentar:
trenner
trenner